2
 

Home

Steuerliche Optimierung
von Abfindung und
außerordentlichen Einkünften

„Es macht die Bürger
fröhlich, wenn sie weniger
Steuern zahlen müssen.“
Hans Eichel (Finanzminister
1999 – 2005)

3
4

 Abfindungen / außerordentliche Einkünfte bei Arbeitnehmern. Neben Abfindungen können auch Aktienoptionen sowie sonstige Entschädigungen unter außerordentliche Einkünfte fallen.

1.           Steuerliche Veranlagung

2.           Zu versteuerndes Jahreseinkommen

EUR
EUR

3.           Außergewöhnliche Einkünfte

EUR

4.           Ergebnis OHNE Verlust

EUR
EUR Steuerlast OHNE Verlust

5.           Ergebnis MIT Verlust

EUR
EUR Steuerlast MIT Verlust

Ersparnis

EUR

Außerordentliche Einkünfte bei Unternehmern: Verkauf oder Betriebsaufgabe von Personenunternehmern bzw. Freiberuflern oder Anteilen daran (nicht bei Kapitalgesellschaft)

Zur Milderung der Progression errechnet sich die Steuer bei außerordentlichen Einkünften regelmäßig aus einem Fünftel dieser Einkünfte; die so errechnete Steuer wird dann wieder mit fünf multipliziert (Fünftelregelung). Ist die Steuerprogression auf das Fünftel niedriger, ist auch die gesamte Steuer niedriger. Die Sache hat einen Haken, da ab einem Gesamtbetrag der Einkünfte von ca. 60.000 / 120.000 EUR (ledig/verheiratet) praktisch kein Effekt mehr erzielt wird.

Steuer meets Investment

Steuern sind so wie sie sind und insbesondere bei Erwerbseinkünften kaum beeinflussbar, allenfalls durch abzugsfähige ... [ mehr ]

Erbschaft- und Schenkungssteuer

Planung und Gestaltung von Erbschaft- und Schenkungssteuer ist weiterer Schwerpunkt unserer steuerlichen ... [ mehr ]

Beispielhafte Gestaltung der Optimierung von Erbschaftsteuer durch gemischte Schenkung

Planung und Gestaltung von Erbschafts- und Schenkungssteuer ist weiterer Schwerpunkt unserer steuerlichen ... [ mehr ]

 
 

Alternative: Ermäßigter Steuersatz

Bei Betriebsaufgabe oder -veräußerung (nicht bei Kapitalgesellschaften) kann alternativ einmal im Leben ... [ mehr ]

Steuergestaltung durch „Andersdenkment“

Sinkt der Gesamtbetrag der Einkünfte im Kalenderjahr durch Auszahlung der Abfindung im Folgejahr oder durch Verluste ... [ mehr ]

Steuerlicher Verlust durch Investitionsabzugsbetrag

Für künftige Investitionen in den nachfolgenden 3 Jahren darf vorab im laufenden Jahr bis zu 40 Prozent der ... [ mehr ]

Zusammenspiel von Investitionsabzugebetrag und Fünftelregelung (bei Abfindung und anden außerordentlichen Einkünften)

Aufgrund der Bestimmungen zum Investitipnsabzugsbetrag darf für eine in den nächsten drei Jahren geplante ... [ mehr ]

5
6
7
  • Neben den vorstehenden Einkünften können auch Aktienoptionen für Mitarbeiter sowie Entschädigungen unter außerordentliche Einkünfte fallen. Die Optimierung der Besteuerung außerordentlicher Einkünfte, ist ein Schwerpunkt unserer steuerlichen Gestaltung ... [ mehr ]

  • Bei einem Fehlinvestment nützen steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten wenig. Unser Part sind steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten, Ihr Part das Investment: Steuer meets Investment ... [ mehr ]

  • Vererben und verschenken sind steuerlich weitgehend gleichgesetzt. Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich u.a. durch wiederholte Nutzung von Freibeträgen, welche 10 Jahre nach einer Schenkung erneut zur Verfügung stehen ... [ mehr ]

  • Einkünfte nicht ordnungsgemäß anzugeben und zu versteuern, geht überhaupt nicht. Diese Form des Andersdenkment teilen wir nicht. Denn unabhängig davon, wie hoch die Besteuerung ist und wie ungerecht diese empfunden wird, gilt unverändert: „Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist“. Wenn’s passiert ist, dann raten wir zum einzig legalen Ausweg, dem rechtzeitigen Schritt nach vorn zur steuerlichen Nachmeldung ... [ mehr ]

  • Auch hier gilt: Steuer meets Investment, und zwar nicht nur einkommensteuerlich, sondern auch erbschaftsteuerlich. Sie hierbei zu beraten, ist weiterer Schwerpunkt unserer steuerlichen Gestaltungsberatung ... [ mehr ]

Drucken